Bitter Smile


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Bitter Smile - Story

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Joaquín Ortega
Admin
avatar

Schütze
Anzahl der Beiträge : 1431
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mo 09 Jan 2012, 21:51

Ja, die Musik war wahrhaftig grenzenlos. Da hatte Yoshie wirklich Recht. Die Grenzenlosigkeit war einer der Dinge, die Quino am meisten faszinierte. Da er sich eh schon eingeengt fühlte in seinem Leben und die Freiheit halt in der Musik fand. Ob er Musik machte?
"Nein ich mache keine Musik...", antwortete Quino.
Er machte wirklich keine Musik, er lebte sie. Er findet das Verb "machen" total unter dem Niveau im Zusammenhang mit Musik.
"Naja, lass mal dann weiterarbeiten." Quino erhob sich, er wollte den Tag einfach hinter sich bringen.

_________________
Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Yoshie (Leon)

avatar

Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Sa 14 Jan 2012, 15:49

»Schade.« bemerkte Yoshie sichtlich betrübt. »Sonst hätten wir mal zusammen spielen können...«
Außer Quino hatte er groß niemanden. Je nach dem welchem Job er gerade nachging tummelten sich ein paar Schulmädchen um ihn oder ein paar Erwachsene... aber wirklich Kontakt gehalten hatte er mit Niemandem. Im Endeffeckt waren die Schulmädchen zu jung und den Erwachsenen war er wiederum zu jung. Mit gleichaltrigen lief es auch nicht besonders viel besser... Bis Yoshie mal zum Telefon griff war ihm schon längst wieder etwas anderes eingefallen was er tun wollte und so schliefen die Freundschaften alle nach einander ein.
Er versuchte sich Quino mit einem Instrument voruzstellen... Wunschdenken, hm??
Er musste schmunzeln. Das wäre wirklich zu perfekt gewesen wenn die beiden tatsächlich etwas deratiges gemeinsam gehabt hätten. Still ging Yoshie wieder seiner Arbeit nach, verfrachtete die letzte Fuhre dessen Vorbereitung er gerade abgeschlossen hatte in den Laden und kümmerte sich dann um den Krempel den Quino ihm aufgebaut hatte.
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mo 16 Jan 2012, 20:53

Christopher trat aus der Bar und begutachtete den Hund von Mai im helleren Licht. Wirklich niedlich, musste er zugeben. Er wollte auch mal einen Hund haben, jedoch sollte es ein großer sein mit längerem Fell. Doch leider war seine Wohnung viel zu klein und genügend Zeit, dachte er, hatte er auch nicht. Also musste der Hund warten, bis Christopher eventuell eine größere Wohnung sich leisten konnte.
Als er das Gebäude sah, indem Mai wohnte staunte er nicht schlecht. Warum konnte sie sich eine Wohnung in so einem Gebäude leisten und er nicht?! Das würde wahrscheinlich ziemlich unangenehm werden, wenn sie wirklich so eine große Wohnung hatte, wie sie es beschrieben hatte. Seine war dagegen vermutlich ein Witz, aber dennoch für ihn genügend.
Christopher lief neben den beiden Mädchen her bis zum Gebäude, wartete bis Mai aufgeschlossen hatte und trat ein. Das Treppenhaus war in dem selben guten Zustand wie die äußere Fassade. Wie alt waren die zwei eigentlich schoss es ihm durch den Kopf. Sie sahen recht jung aus aber so alt wie er schätzte er sie nicht ein. Die Antwort auf diese Frage würde sich sicherlich bald ergeben.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mo 16 Jan 2012, 21:04

Im Treppenhaus sah sie nach oben, in die Höhe. Dann folgte sie Mai die Treppe hinauf und fragte sich nach jedem Stockwerk, ob ihre Wohnung wohl in demselben wäre. Als es dann soweit war, zog sich ihr linker Mundwinkel ganz leicht und kaum merklich etwas nach oben. Zumindest waren die beiden scheinbar nicht verklemmt, wenn es um ihre Wohnung ging. Immerhin hatten beide ja sofort angeboten, dort ihr Vorhaben auszuführen. Nachdem die Tür zur Wohnung schließlich von der Besitzerin geöffnet wurde, trat Nemis nach ihr ein. Es schien, als würden sie sich im Flur befinden, in dem es 4 Türen gab, ausgenommen der Eingangstür. Außerdem ging der Gang an seinem Ende noch nach rechts weiter. Vielleicht war dort auch noch eine Tür? Nemis konnte es von ihrer momentanten Position aus nicht erkennen. Aber sie schien wirklich recht groß zu sein, so wie sie es gesagt hatte. Außerdem standen große Umzugskartons im Gang.
Weil die junge Frau nicht unhöflich sein wollte, blieb sie erst einmal dort stehen, und wartete, bis die Eigentümerin den Weg vorgeben würde. Obwohl sie sich ganz gerne mal in der Wohnung umgesehen hätte. "Schick.", meinte sie dennoch kurz, auch wenn sie noch nicht so viel von der Wohnung gesehen hatte.
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mo 16 Jan 2012, 21:29

Christopher schaute sich skeptisch im Flur um als er zur Türe reinkam. Von außen jedoch ließ er sich nichts anmerken. Der Flur war eindeutig länger als bei ihm, wahrscheinlich war dieser doppelt so lang. Ein kleiner Trost war, dass überall Kartons rumstanden und den Flur etwas vollgestellt und dadurch kleiner erscheinen ließen. Aber das half natürlich nicht viel, den diese würden sicherlich in den nächsten Tagen ausgeräumt und weggestellt werden.
"Wie kannst du dir diese Wohnung leisten?" fragte Christopher schließlich. Er wusste ja nichts von Mai. Es konnte sein, dass sie einen besseren Job hatte als er, sich das Geld irgendwie angespart hatte oder von den Eltern finanziert wurde.

_________________
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mo 16 Jan 2012, 21:49

Als Mai eintrat, folgten die zwei anderen gleich, auch Hund trottete herein und ging um die Ecke ins Wohnzimmer. Als Nemis kleines Kompliment erklang, sagte Mai nur "Danke", als ob es nichts gewöhnliches wär. Dann stellte CD eine Frage, Mai sah ihn nicht an sondern ging um die Ecke in die Küche. Von dort aus rief sie, "Wisst ihr, mein Vater hat bis jetzt mich immer finanziert, doch....". Sie hörte kurz auf zu reden und kam mit 3 Gläsern Wasser wieder, bevor sie fortfuhr. "er beschränkt meine Finanzierung in einem Monat und deswegen zieh ich um, in eine kleinere Wohnung. Also stört euch nicht an den Kartons." fuhr sie fort und gab den zweien ein Glas. Dann lief sie vor, "kommt mit, hier gehts zum Wohnzimmer" rief sie durch den Flur und wartete bis die beiden bei ihr angekommen waren, bevor sie eintrat. Das Wohnzimmer war groß, alles war schon in den Kartons eingepackt, außer ihre Lieblingsstücke. Der große Flügel stand mitten im Raum, daneben ihre Edelholz-Geige und ihr Keybord. Sie trank einen Schluck, bevor sie weiter redete, "Und hier ist mein Musizierreich, natürlich nur der praktische Teil, der theoretische Teil liegt direkt daneben." damit offnete sie die Tür zum Nebenzimmer. Das Zimmer wirkte klein, sehr klein, aber das nur durch die mit Notenblättern und Büchern vollgestopften Regalen. "Tut mir leid wegen der Unordnung, ich hab vorhin meine Noten gesucht" redete sie sich raus und lächelte die beiden freundlich an.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mo 16 Jan 2012, 22:15

"Entschuldigung, aber ich trinke nur stilles Wasser.", lehnte sie das Glaswasser ab, dass Sprudelwasser zu sein schien. Hier machte sich ihre wählerische Natur mal wieder bemerkbar. Essen allgemein war ein reinstes Glücksspiel mit Nemis. Sie mochte keine Zwiebeln und das meiste Fleisch nicht. Dann gab es aber noch Ausnahmen wie Zwiebelpulver oder besonders zartes Fleisch. Wenn man ihr etwas zu Essen oder Trinken hinstellte, konnte man nie so richtig sicher sein, ob sie es denn nun auch mochte.
Danach hörte sie das Mädchen sagen, dass ihr Vater dies alles finanziert hatte, ihr aber offenbar nun den Geldhahn zudrehte. Sie folgte ihr in das Zimmer mit dem Flügel, wobei ihr ein leises aber anerkennendes "Wow." entfuhr und danach ging es weiter zum Zimmer, mit den vielen Notenpapieren und Regalen. Eines stand für Nemis fest: Mai liebte Musik. Es musste immerhin einen Grund haben, dass der Musik in ihrer Wohnung so viel Platz zukam. Das machte sie ihr gleich noch ein Stückchen sympathischer. "Passt schon.", lachte sie dann, als Mai sich für die Unordnung rechtfertigte. War es nicht vollkommen egal, warum dort etwas Chaos war? Hauptsache sie konnte Klavier spielen!
Und genau darauf wartete Nemis nun. "Dann zeig mal, was du kannst.", meinte sie freundlich mit einem verschmitzten Grinsen und sah zu dem bildhübschen Flügel.
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mo 16 Jan 2012, 22:56

Mai lächelte Nemis nochmals an, als diese das Wasser ablehnte, "Willst du dann stilles Wasser oder gehts?" fragte sie höflicher Weise und kippte den Rest in eine Blume. Dann beobachtete sie, wie Nemis auf den Flügel starrte und darauf wartete, dass sie ihr Können zeigt. Darauf kramte sie sofort ein paar Blätter aus den Regalen und klappte den Flügel auf. "Ich spiel auf dem hier, okey? Das Keybord ist nicht angeschaltet daher der Strom hier schon abgestellt ist, nur noch im Bad und in der Küche fließt der noch." Dann breitete sie die Notenblatter vor sich auf dem Flügel aus und sah Nemis nochmals an, "Was für Musik willst du eigentlich hören? Ich selber befasse mich mit klassischen Stücken, aber ich denke wohl eher, du bevorzugst eine lautere popige Variante." sagte sie und grinste sie an. Dann zog sie ein paar Notenblättern aus dem Stapel und zeigte sie Nemis, "Welches Lied möchtest du hören? Zur Not kann ich auch improvisieren..." den letzten Teil nuschelte sie etwas vor sich hin, denn sie war schon auf dem Weg zum Flügel und war bereit für alles.
Während dessen lag Hund neben der Tür zum Wohnzimmer und kaute auf einem Gummiknochen herum.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Di 17 Jan 2012, 15:14

Sie lehnte erneut ab, um ihr keine weiteren Umstände zu machen. Immerhin hatte sie ja gerade erst in der Bar etwas getrunken, also war sie nicht durstig.
Dass sie eher Klassik spielte, stellte absolut kein Problem dar. Solange sie damit einverstanden war, eher rockige Lieder in der Band zu spielen, jedenfalls. Aber in der klassischen Musik war Genauigkeit und Präzision das A und O, soweit sich Nemis entsinnen konnte. Und soetwas war immer gut, auch wenn man auf der Bühne nachher völlig abrockte.
Flüchtig überflog sie die Notenblätter. "Spiel, was du möchtest. Ich fände es nur gut, wenn es irgendetwas wäre, dem du deine persönliche Note geben kannst. Ansonsten improvisier einfach." Musik sagte unglaublich viel über denjenigen aus, der sie spielte, dachte sie sich. Und gerade aus der Begleitung und dem Rythmus konnte man eine menge Indiviualität rausholen. Das fand Nemis jedenfalls. Gespannt lehnte sie sich an die Wand und wartete darauf, dass das Mädchen anfangen würde.


Zuletzt von Nemis Gray am Di 17 Jan 2012, 18:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Di 17 Jan 2012, 18:08

Auf Mais Erklärung, dass ihr Vater die Wohnung bis jetzt finanziert hatte nickte Christopher langsam. Er hatte schon geahnt gehabt und war daher nicht sonderlich überrascht. Mai zog also aus, dabei dachte Christopher dass sie hier frisch eingezogen war. So leicht kann man sich täuschen dachte er belustigt. Dankbar nahm er das Glas Wasser an. Im Gegensatz zu Nemis mochte er Sprudelwasser mehr als stilles Wasser, was ihm zu fad schmeckte.
Der Flügel im Wohnzimmer brachte ihn zum staunen. Er war wirklich schön anzusehen. Wie gern wollte er ebenfalls einen haben, allerdings konnte er ja kein Klavier spielen sondern nur Schlagzeug und Dudelsack. Aber vielleicht ergab sich ja die Gelegenheit noch es zu lernen.
Als Christopher dann das recht klein wirkende vollgestopfte Zimmer erblickte mit all den Notenblättern und Büchern hauchte er ein leises "Wow..." herraus. Es war überwältigend für ihn so viele Musikstücke auf einem Haufen zu sehen. Klar war er oft in Musikgeschäften aber das war ja wohl etwas anderes. Immerhin waren diese Sachen wohl kaum zum Verkaufen da.
Auch Christopher wollte das Mai endlich anfing zu spielen und stütze Nemis Aussage mit einem freundlichen "Genau fang an!". Danach suchte er den Raum mit den Augen ab und fand einen Stuhl, den er näher zu den Mädchen stellte und sich darauf saß. Er wusste natürlich, dass es unhöflich war sich einfach zu setzen vor allem da noch eine Frau keinen Sitzplatz hatte, aber das verdrängte er schnell. Wer zu erst kommt ... sitzt zuerst.
"Also ich bevorzuge eher etwas klassisches. Vor allem bei einem Flügel würde sich so etwas besser anhören", meinte Christopher beifällig.

Chiara du hast ein paar Post übersprungen Wink

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Di 17 Jan 2012, 18:26

waaaaah entschuldigung ÖO ich orientier mich immer an den ersten 2 wörtern aber "mai lächelte" kommt wohl öfters vor, shit xD ich änders <3
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Di 17 Jan 2012, 20:45

Mai war schon in den Startlöchern, als CD noch etwas hinzufügte, das stellte sie nun vor die Wahl, Klassik oder Rock. Sie entscheid sich für etwas dazwischen. Kein Rock aber auch keine pure Klassik, einfach etwas schnelleres.
Sie atmete einmal kurz tief ein, schloss die Augen und schon gings los. Das Lied fing schnell an und war die ganze Zeit schnell, sie erhoffte damit, sie etwas zu beeindrucken, wie es ihre Wohnung schon tat.
Ihr Stück endete mit einem tiefen Akkord, beim schnellen Spielen flogen ihre Haare etwas herum, weshalb sie diese wieder glättete und vom Flügel aufsah.
Nemis und CD standen bzw. saßen noch da und hatten zugehört, auch Hund hatte inzwischen seinen Kopf gehoben und sie angeschaut.
"Und... war das oke?" frug sie etwas unsicher in die Runde.

_________________
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Di 17 Jan 2012, 20:55

Christopher war überrascht. Er hatte so ein schnelles Lied eigentlich weniger erwartet. Mal abgesehn davon, dass es nicht die Musik war die er hörte war Mai geschickt mit den Tasten umgegangen und das Ergebniss war mehr als Christopher erwartet hatte.
"Das war große klasse", meinte er anerkennend, stellte sein Glas ab und klatschte sogar kurz in die Hände. Aber ihr Können schüchterte ihn in keinster Weise ein. Im Gegenteil um sein Ego anzukratzen brauchte es schon noch etwas. Sowieso fand er sich ebenwürdig mit ihr, ganz egal ob es nur eine Wunschvorstellung von ihm war oder es stimmte. Aber jetzt wusste er, dass man Mai auf keinen Fall unterschätzen sollte und sie war es in seinen Augen wert der Band bei zu treten, auch wenn es für ihn noch nicht fest stand ob er nun wirklich wollte oder nicht.
Sein Blick wechselte von Mai zu Nemis
"Und jetzt du", sagte Christopher auffordernt aber dennoch freundlich und trank sein Glas leer.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Di 17 Jan 2012, 22:10

Nemis hatte Mai ausgibig gemustert, während sie spielte, und sie spielte wirklich gut. Selbst so ein schweres Lied, bei dem die zuspielenden Tasten weiter auseinander lagen, packte sie hingabungsvoll und mit Leichtigkeit. "Perfekt." lobte sie ihr Können mit geweiteten Augen. Nicht nur, dass sie das Lied perfekt gespielt hatte, sondern auch, dass es perfekt wäre, sie in der Band zu haben. Von dem, was sie bisher von ihr wusste, mochte sie sie wirklich gerne. Ihre Persönlichkeit war ihr angenehm. Das Stück und dessen Ausführung hatte CD wohl auch gefallen. Nemis lächelte und ihr Blick war entschlossen. "Du hast echt ne Menge drauf und noch dazu kommst du mir wirklich sympathisch rüber. Ich würde mich freuen, wenn du in meiner Band spielen würdest. Sofern du willst." Sie sah sie erwartungsvoll an.
Gedanklich sortierte sie schoneinmal, was sie wohl gleich singen könnte.
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Di 17 Jan 2012, 22:11

Mai lächelte, als sie dieses Lob beidseitig hörte, sie stand auf und machte einen kleinen Knicks aus Jucks. Auch Hund hatte ihren Auftritt beobachtet und sie mit seinen strahlenden Augen angesehen, bevor er sich wieder seinem Spielzeug wendete.
Dann wendete sie sich an Nemis, die sie bot, ihrer Band beizutreten. Mais Augen strahlten bei dieser Frage und sie nickte ihr zu, "Natürlich! Es wäre mir eine Ehre." sagte sie worauf ein kleines Kichern über ihre Lippen kam.
Dann war Nemis dran, Mai stellte sich neben den sitzenden CD und schaute sie erwartungsvoll an. Doch sie musste sie nicht mehr überzeugen, das was sie vorhin gehört hatte, hatte sie schon vollkommen überzeugt, sie war eher scharf auf CDs Schlagzeugstück, denn von ihm hatte sie noch keine Ahnung.
Sie wollte sich garnicht vorstellen was passieren würde, wenn CD vollkommen versagen würde.
Doch dann erinnerte sie sich an sein Ego, welches sie schon in der Bar erfuhr. Große Klappe nichts dahinter, das erhoffte sie sich nicht, doch CD schien nicht zu übertreiben mit seinem Ego, welches dann wohl oder übel gerechtfertigt sein muss.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Di 17 Jan 2012, 22:13

Nemis strahlte vor Freude und umarmte Mai spontan. "Alles klar, ich freu mich." antwortete sie noch und meinte dann mit einem Zwinkern: "Aber warte besser erst nochmal ab, ob dir mein Gesang auch wirklich gefällt." Sie wusste ja nicht, dass Mai sie bereits gehört hatte.
Danach befreite die Sängerin ihre schwarze Westengitarre aus dem Gitarrenkoffer und brachte sich in Position. „Ok, ich denke, ich sing Ignorance von Paramore.“ Warum sie sich ausgerechnet für dieses Lied entschieden hatte? Sie wollte keine Schnulze singen, aber dennoch etwas, wobei die Stimme raus kommt. Außerdem sollte es etwas zackiger sein, auf Gitarre gut begleitbar sein, und dazu auch noch Platz für kleine „Schlänker“ beim Singen lassen. Es war zwar etwas anderes, als das, was sie für gewöhnlich auf der Straße sang, aber das störte sie nicht. Auf der Straße sang und spielte sie eher Lieder, die die Leute kannten. "Klassiker" wie Wonderwall, aber manchmal, zwischendurch, brachte sie auch eien speziellere Nummer.
Sie setzte an und sang, Ignorance. Die schnellen Akkorde leißen schon erahnen, dass es sich um eine eher zackige Sache handelte. Sie mochte das Lied, weil man manche Stellen mit Gefühl, andere mit einem Hauch von Aggression und auch Leidenschaft singen konnte. Und genau das tat sie. Ihre Gitarrenbegleitung war nicht so perfekt, zwar fehlerfrei aber eben sehr einfach. Doch genau diese Einfachheit ließ den Gesang noch mehr herausstechen. Sie sang das Lied an einigen Stellen ganz leicht abgewandelt vom Original, doch blieb noch nah genug daran, sodass es gut erkennbar war. In die Töne steckte sie Hingabe hinein, wie in jedes Lied. Und man sah ihr an, dass sie absolut Spaß dabei hatte. Nemis Gray gehörte nicht zu den Sängern, denen es peinlich war, aus dem Stehgreif etwas vorzusingen. Und selbst ihr fast schon amüsant primitives Gitarrenspielen verdeckte sie mit so viel Charme, dass man es ihr nur schwer Übel nehmen könnte.
Als der letzte Akkord verklang, und sie das letzte Wort zuende gesungen hatte, musste sie breit grinsen. Es war ein freudiges Lächeln, und keinesfalls ein selbstgefälliges oder arrogantes. Dafür war sie nicht der Typ. Dann streckte sie aus einem kleinen Spalt zwischen Unterlippe und oberen Zähnen ihre Zungenspitze seitlich hinaus und wartete eine Reaktion ab.
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Di 17 Jan 2012, 22:16

Christopher lächelte, als Nemis Mai in die Band aufnahm. Für ihn war das etwas zu voreilig gewesen immerhin wusste Mai nicht wie die andere junge Frau spielte, so dachte er jedenfalls.
Er wartete trotzdem gespannt auf Nemis Vorspiel. Kurz bevor sie anfing krammte er in seiner Hosentasche nach einem Kaugummi rum und steckte ihn sich in den Mund. Während die Gitarre ertönte und Nemis anfing zu singen kaute er genüsslich auf ihn herum, jedoch hörte er scharf auf die Musik um vielleicht doch noch einen Fehler zu hören. Allerdings hatte Christopher zum Schluss wirklich nichts zu meckern gefunden. Die blonde konnte sehr gut singen und natürlich auch Gitarre spielen. Dieses Mal stand er auf und klatschte ebenso kurz in die Hände wie bei Mai zuvor. Allerdings war er nicht vor Begeisterung aufgestanden obwohl dies gut möglich war bei dem Talent. Er wollte sein Glas auf einen Tisch in der Nähe stellen, damit es nicht im Weg herumstand.
"Wow ihr beide habt wirklich Talent!" Und trotzdem bin ich mir immernoch unsicher, verfolständigte er seinen Satz in Gedanken. Er hatte ja wohl auch gute Gründe so zu denken.

_________________
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mi 18 Jan 2012, 16:07

Mai stand ebenfalls auf, als Nemis zu Ende gesungen hatte und lächelte sie an. Sie hatte es wirklich einwandfrei gesungen, selbst wenn die gitarrenbegleitung etwas spärlich war, doch das war nur Begleitung.
Sie wendete sich an CD und sah ihn scharf an, sie war schon gespannt wie er wohnte und warf ihm einen vorwurfsvollen Blick zu.
"Also ich habe ein gutes Gefühl bei dieser Bandsache" sagte sie während sie CD noch immer anschaute. "Also, ich denke damit wären wir hier fertig. Und wo wohnst du?" sagte sie an CD gewendet.
Sie klappte ihren Flügel zu, nahm die Notenblätter und verstaute sie schnell im kleinen Nebenraum. Dann wendete sie sich nochmals an CD und frug "Darf Hund auch mit zu dir?" mit einem kleinen Lächeln, das ihn weichklopfen sollte.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mi 18 Jan 2012, 16:08

"Danke.", antwortete sie auf das Kompliment.
Nemis freute sich, dass es ihnen gefallen hatte. Jedenfalls hoffte sie das. Denn auch wenn CD ihnen Talent zusprach, schien er noch nicht überzeugt. Und Mai hatte mal zumindest keinen Rückzieher gemacht. Bis jetzt lief doch alles ganz gut, dachte sie sich.
Aber sie waren ja noch nicht fertig. CDs "Vorstellung" fehlte noch, und Nemis freute sich schon darauf.
Während Mai anschließend fragte, ob Hund auch mitdürfte, packte sie die Gitarre wieder weg und gesellte sich nun mal zu dem Hund. Dazu hatte sich bisher noch keine Gelegenheit ergeben, aber nun, da die beiden etwas zu klären hatten, könnte sie sich ja solange mit dem Hund ihres neuen und ersten Bandmitgliedes anfreunden. Sie hielt ihm erst einmal die Hand hin, sodass er schnuppern konnte und ging in die Hocke. "Na mein Hübscher", wisperte sie dann freundlich zu ihm, gerade so laut, dass es noch verständlich war.
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mi 18 Jan 2012, 17:44

Christopher sah ebenfalls zu Mai als diese ihn anguckte. Warum blickte sie ihn so an?
"Zu meiner Wohnung müssen wir mit meinem Auto fahren ... ist bisschen weiter weg", antwortete er ihr. Seine Wohnung war ungefähr zehn Minuten von hier entfernt. Jetzt würden sie sehen, dass er eigentlich "schwarz" war und war gespannt wie sie darauf reagieren würden. Immerhin war es nicht jedermanns Sache. Aber wie so oft freute sich Christopher darauf die Gesichter der beiden zu sehen, denn die waren immer am besten.
"Klar darf dein Hund mit. Ich hab nichts gegen ihn aber in der Bar sind Tiere nicht gern gesehn", sagte er wahrheitsgemäß. "Darft ich fragen wie er heißt?" Er konnte sich nicht so recht vorstellen, dass ihr Hund mit Namen wirklich Hund hieß. Mit diesen Worten ging er zurück in den Flur und wartete an der Tür auf die anderen.

_________________
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mi 18 Jan 2012, 20:51

Mai lächelte CD erneut an, als dieser ihr einwilligte ihren Hund mitzunehmen und als sie sah, wie Nemis sich mit ihm beschäftigte schmunzelte sie. Sie nahm die leeren Gläser und räumte sie in die Küche, als CD Richtung Ausgang ging und wartete. Dann holte sie Nemis und Hund aus dem Wohnzimmer ab und schloss die Tür hinter ihnen.
Bevor sie die Eingangstür öffnete schaute sie nochmals CD an und erklärte "Mein Hund heißt Hund. Und das ist auch gut so." damit öffnete sie die Tür und stolzierte heraus, Hund direkt hinter ihr. Als sie beiden anderen ihr folgten schloss sie noch schnell ab, bevor sie die Treppen wieder herunter liefen.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mi 18 Jan 2012, 21:15

Im Treppenhaus folgte dann ihre Reaktion, auf die Erklärung, dass der Hund einfach "Hund" heiße: "Ein cooler Name."
Wieder unten angekommen sah sie zu CD hoch, der ja ein Stück größer war als sie. "Wahrscheinlich hat er sein Auto irgendwo an der Bar geparkt.", dachte sie sich dann und ging also wieder zurück zur Bar. Zwischendurch sah sie sich über die Schulter nach hinten, um sicherzugehen, dass die anderen 2....äh 3 ihr auch folgten. An der Bar angekommen blieb die blonde dann wieder stehen. Es war ziemlich selbstverständlich für sie, dass sie alle mit einem Auto fahren würden, und auch dass dieses Auto CDs sein würde. Denn er kannte den Weg zu seiner Wohnung am besten, und würde daher wohl fahren. Und sein eigenes Auto fuhr man ja meistens am liebsten. Allerdings wusste sie nun nicht, welches der dort parkenden Autos seines war.
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mi 18 Jan 2012, 21:27

Hund ... irgendwie fand er es etwas einfallslos aber dennoch orginell. Immerhin kein Standart wie Rex, Hasso, Lassie oder sonst was.
Christopher ging Nemis durchs Treppenhaus nach. Auf dem kleinen Parkplatz, der extra für Mitarbeiter war (die Kundschaft musste um die nächste Ecke fahren um einen Parkplatz zu bekommen), steuerte er auf seinen roten Dodge Dakota zu. Es war nicht gerade das neuste Modell aber immerhin ein Pick Up. Hätte Christopher genug Geld würde er sich sofort einen Oldtimer kaufen. Aber das lag wohl noch in den Sternen. Er suchte den Schlussel aus seiner Hosentasche heraus und schloss auf.
"Wer will hinten rein?", fragte er und öffnete gentlemanlike die Beifahrertür. Das Auto hatte nur zwei Türen. Danach ging er - ohne auf eine Antwort oder eine Reaktion zu warten - auf die andere Seite und stieg ein. Neimand außer ihm durfte auch nur das Lenkrad berühren, geschweige denn auf den Fahrersitz sitzen. Am Rückspiegel baumelten zwei Würfel. Aus einem Loch kam eine kleine Schlange gekrochen. Sie waren eine Applikation von denen, die der Oogie Boogie in Nightmare Before Christmas benutzte.
Christopher startete den Motor, sobald alle drinnen waren und fuhr los. Während der Fahrt lief das Radio, was er heute Mittag vergessen hatte auszuschalten. Nach einer rund zehn minütigen Fahrt waren sie schließlich an ihrem Ziel angekommen. Er stieg aus und öffnete wieder die Beifahrertüre. Wieder ohne groß zu warten ging er schon mal zum Gebäude und öffnete die Türe. Danach drehte er sich nochmals zum Auto und schloss dieses ab. Er wartete bis alle im Treppenhaus waren und ging dann drei Stockwerke nach oben. Die Eingangstüre seiner Wohnung sah normal aus. Auf dem schwarzen Fußabtreter war eine graue Fledermaus abgebildet.
"Ihr dürft nicht zu viel erwarten. Meine Wohnung ist nicht so groß wie deine", sagte er und blickte beim letzten Satz zu Mai. Danach schloss Christopher die Türe auf und trat ein. Der erste Blick fiel auf ein großes Poster am Ende des kleinen Flurs von seiner Heimatstadt Vancouver. Schaute man allerdings auf den Schuhe am Boden wusste man schon mit was man sich da eingelassen hatte. Hier standen nicht nur 20-Loch Ranger sondern auch Boots mit Schnallen oder auch Plateaushuhe ebenfalls mit Schnallen oder sonstigen Verzierungen. Lief man weiter konnte man die Küche sehen (Die Türe fehlte schon von anfang an). Die Seite, an der der Esstisch stand war voll mit Sonder-Editionen von Lucky Strike, die er gesammelt hatte aber nie selbst geraucht hatte (außer ein paar einzelne Zigaretten). Außerdem hing noch viel mehr Zeugs rum, dass er noch von Kanada hatte.
Christopher bog ins Wohnzimmer ab. Dort hing an einer Wand über dem Sofa sein Dudelsack, der Ähnlichkeiten hatte wie der von Saltatio Mortis. In einer Ecke stand ein altes Weinfass, was er als Abschiedsgeschenk von Freunden noch hatte. In der Ecke gegenüber stand dann sein Schlagzeug. Auch hier an den Wänden hingen Poster von Gothic-Bands und anderes ausgefallenes Zeug. Ein Regal war zugestellt mit verschiedenstem Alkohol, wie Jack Daniels, Absynth oder Bacardi. Nebendran standen ausgefallene Kelche, die reich verziert waren.
"Entschuldigt die kleine Unordnung", bat er, denn auf dem Tisch in der Mitte des Raumes konnte man nicht einmal mehr etwas abstellen so zugemüllt war dieser. Mittendrauf stand allerdings noch ein großer Kerzenständer mit altenkerzen, die recht eingestaubt waren. Mit Ordnung hatte Christoper nicht so viel zu tun. Es genügte ihm, wenn er sich noch zurecht fand und durchlaufen konnte. Allerdings hasste er altes Essen, welches man nicht einmal in der Küche fand.
Mit einer Handbewegung zum Sofa bot er seinen Gästen an sich hinzusetzten.
"Wollt ihr irgendwas ... essbares?" fragte er und bemühte sich einen guten Gastgeber zu sein.

_________________
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mi 18 Jan 2012, 21:55

Als Mai und Hund eintraten, musste die kleine Blondine erstmal schlucken, der Typ war 1. ein Freak 2. anscheinend aus Kanada und 3. hatte er den von Mai sehr verhassten Dudelsack in der Wohnung. Sie sah sich um, etwas unsicher folgte sie ihm ins Wohnzimmer und setzte sich auf die Couch. Wenigstens die war gemütlich. Sie sah sich um, Kelche, Kerzen, ein Weinfass und der Dudelsack, das war nicht gerade ihr Geschmack doch irgendwie turnte es sie an. Es war nicht so normal mit jeglichem Schnick Schnack, es war einfach anders.
Dann schaute sie CD an und sagte, "Dann leg mal los.". Ihre Anspannung war in ihrer Stimme schon bemerkbar.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   Mi 18 Jan 2012, 21:55

Nemis trat in die Wohnung ein und war etwas beeindruckt von seiner Höflichkeit. So hätte sie ihn nicht umbedingt eingeschätzt, aber es konnte nie schaden. Die Wohnung, in all ihrer Originalität zog Nemis vorrübergehend in ihren Bann. Überall gab es irgendwas zu entdecken, auch wenn sie sich selbst zwang nichts anzufassen. Manche Leute sollten ja sehr empfindlich sein, was das anging, also war sie erstmal vorsichtig. "Ich mag deine Wohnung. Sie hat charakter.", sagte die Blonde und meinte es auch so.
Dann setzte sie sich auf die Couch. "Nein danke.", antwortete sie auf das Essensangebot. Als sie den Dudelsack sah, musste sie lachen. "Sag bloß du kannst auch Dudelsack spielen?" Die Vorstellung, dass dieser etwas düstere Barkeeper mit einem Dudelsack in der Hand losdudeln würde, war zu amüsant für sie. Und schon gleich hatte sie eine Idee diesbezüglich im Kopf.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story   

Nach oben Nach unten
 
Bitter Smile - Story
Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» MY STORY
» American Horror Story
» eine etwas ungewöhnliche story
» Neverending Story
» Graffiti

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bitter Smile :: Bitter Smile-
Gehe zu: