Bitter Smile


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Bitter Smile - Story (Part 2)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Di 10 Jan 2012, 18:05

Christopher war froh, dass sie sich doch für Nirvana entschieden hatten. Immerhin konnte er sich nicht recht an das andere Lied erinnern. Er nahm die Sticks wieder richtig in die Hände und wartete darauf, dass es los ging. Er war gespannt, ob sie es schaffen konnten auch zu fünft gut zusammen zu spielen, wie sie es auch ohne den neuen Gitarristen geschafft hatten. Eigentlich zweifelte Christopher daran nicht wirklich, aber man sollte keine Möglichkeit ausschließen, dachte er. Als Joaquín anfing zuspielen setzte er sich aufrecht aber bequem hin und wartete die paar Sekunden. Dann begann auch er im richtigen Moment und war sofort drinnen. Bei diesem Klassiker konnte man auch nicht viel falsch machen. Wie es wohl werden würde, wenn sie erst einmal eins ihrer eigens ausgedachten und komponierten Lieder spielen würden? Sicherlich würde es da etwas chaotischer abgehen. Bis man das Lied perfektioniert hatte konnte es auch ein langer Weg werden.

_________________
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Di 10 Jan 2012, 18:14

Mai nickte Nemis zu, als diese sich für Nirvana entschied.
Als Joaquin seine E-Gitarre nahm schaute Mai ihn etwas skeptisch an, doch das würde sie wohl jetzt öfters machen, wenn er sich nochmal bei der Blondine blicken lassen würde.
Und dann fing er schon an, Mai wartete kurz bis CD und Yoshie auch einstiegen und zählte in sich hinein, bis sie spielen würde. Als der Song dann etwas ruhiger wurde setzte sie auch ein und auch Nemis Einsatz kam kurz darauf.
Mai versuchte nicht allzu sehr in die Tasten zu hauen sondern das ganze nur etwas zu begleiten. Es war kein Stück dass man an einem Klavier und mit Gitarre, Bass und Schlagzeug spielte. Sie spielte es normalerweise immer als Solo, also musste sie diesmal etwas improvisieren.
Immer zwischendurch wehten ihr die Haare ins Gesicht die sie mit einem Luftstoß aus ihrem Mund mit den rötlichen Lippen wegwehte, kurzzeitig zumindest. Denn durch das volle Reinlehnen ins Spielen der Pianistin wehten ihr nicht selten die kurzen blonden Strähnen ins Gesicht und verdeckten ihre Sicht. An manchen Tagen, doch eher wenn sie allein war weil es affig aussah, spielte sie mit Spängchen und Haarreif um die Noten sehen zu können.

hoffe es ist oke wenn ich schreibe Nemis/Yoshie wären eingestiegen....... ich muss auch nochmal los und naja wollte nochmal was posten bevor Mai am Ende garnix gespielt hat Wink

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Di 10 Jan 2012, 18:26

passt schon Wink

Nachdem das bekannte Intro vorbei war, setzte Nemis im richtigen Moment ein.
"Load up our guns and bring your friends
It`s fun to lose and to pretend
She`s overbored and self assured
Oh no, I know a dirty word"
Sie hörte CD drummen, Mai auf dem Klavier begleiten und Quino Gitarre spielen und scheinbar hatten sie gut in das Lied hineingefunden. (Zu Yoshie kann ich nichts sagen, aber der mit Sicherheit auch xD)
Dann kam der "hello"-Part, der sich 4 Mal wiederholte und schon den Auftakt zum Refrain bot. "With the lights out, it`s less dangerous. Here we are now, entertain us...", sang die Straßenmusikerin mit kräftiger Stimme und genoss es, Mal so richtig laut und energievoll singen zu können. Obwohl sie auch mal gerne ruhigere Dinge wie eben Street Spirit sang. Als der Refrain vorbei war, ließ sie ihren Blick, während sie sang, mal kurz durch die Runde schweifen. CD war gewohnt gut. Mai drängte sich mit dem Klavier nicht in den Vordergrund sondern begleitete, das fand die Sängerin besonders gut.
Später kam dann noch der Abschnitt, in dem nicht gesungen wurde. Nemis nutzte ihn um Quino zu mustern. "Er bringt sich gut ein", schoss es ihr durch den Kopf.
Und schließlich war das Lied, nach der dritten Strophe, dem Refrain und dem Abschluss zuende. Im Endspurt gab die junge Frau nochmal alles. Auch wenn das kein Wettbewerb war, und sie keinem etwas beweisen wollte, war es einfach ihre Art, sich in Lieder richtig reinzuhängen. Und gerade die Band im Rücken spornte sie noch mehr dazu an.
Als auch der letzte Ton verklungen war, grinste sie und lachte schließlich glücklich: "Verdammt war das hammer!" Sie warf ihrer Band anerkennende Blicke zu. Nemis hätte wirklich nicht gedacht, dass es auf Anhieb so gut laufen würde. Und noch immer sprudelte die Energie des Songs durch ihr Blut.
Nach oben Nach unten
Joaquín Ortega
Admin
avatar

Schütze
Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Do 12 Jan 2012, 17:42

Joaquin legte seine Hand auf den Hals seiner E-Gitarre, als das Lied abgeklungen war. "Verdammt war das hammer!", meinte die Sängerin und blickte sie alle einmal an.
Das fand sogar Quino, er hätte nicht vermutet, dass es beim ersten Zusammenspiel so gut klappen würde. Er mochte die Begleitung vom Klavier aber nicht.
"Ja schon, es war echt gut.", meinte er und blickte dann die Blonde an. Joaquin verschränkte die Arme vor der Brust und setzte eine skeptische Miene auf. "Könntest du mir jedoch noch eine Frage beantworten, Captain?" Er zog eine Augenbraue hoch.
"Wieso ist deine Band etwas Besonderes? Wieso glaubst du, dass ihr es schaffen könntet groß rauszukommen?"
Es war wirklich nicht das erste Mal, dass Joaquin gebeten wurden ist in einer Band mitzuspielen. Alle paar Monate bekam Jemand von seinem Talent mit und fragte ihn ob er nicht Lust hätte beizutreten. Aber Quino lehnte immer ab, weil er Showbiz nicht ausstehen kann und auch nicht bei einer 0-8-15-Band mitmachen wollte.
Doch Joaquin wollte, wenn er es sich ehrlich eingestand, berühmt werden. Und das aus zwei Gründen: Der Erste war, dass er Menschen und Tieren und der Natur helfen wollte und das würde er erfolgreicher anstellen wenn er nunmal berühmt und reich wäre, der Zweite Grund war eher persönlich und etwas egozentrisch: Er wollte der beste Gitarrist der Welt werden. Ob er das könnte wusste er nicht, aber zumindest den Titel zu haben: "[...] einer der besten Gitarristen weltweit." würde ihn zufriedenstellen.

_________________
Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Do 12 Jan 2012, 17:52

Ihr breites Grinsen wurde etwas schmaler und für einen Augenblick wurden ihre Augen ernst, als er ihr diese Frage stellte. „Warum unsre Band es schaffen wird? Na weil wir Musik nicht nur „produzieren“, sondern sie „leben“, das hört man doch! Deswegen kann kommen was wolle, ich bin bereit mir das Herz aus dem Leib zu reißen, wenn es nötig ist.“, antwortete sie mit einer unglaublichen Sicherheit in der Stimme, die es nicht zu ließ, die Aufrichtigkeit ihrer Worte anzuzweifeln. Nemis war festentschlossen, das war sie schon seit dem ersten Tag, als sie von zuhause loszog um die Band zu gründen, gewesen. Dieses mal übertrieb sie nicht nur aus einer Laune heraus, sondern meinte es ernst, und in solchen Dingen zählte ihr Wort verdammt viel.
„Aber eine 100%ige Garantigibt es nicht, Schwarzlöckchen. You can only get it all, If you bet it all.“, sie grinste ihn herausfordernd an. Das hatte sie von Anfang an mit eingerechnet, und es war vollkommen ok für sie. So sicher sie sich war, dass sie es schaffen konnten, so sicher war sie sich auch des Risikos.
Sie glaubte fest, dass auch die anderen 3 bereit waren, sich darauf einzulassen, denn sie waren das Ziel wissend der Band beigetreten.
Doch erst nun dachte sie über den Beweggrund seiner Frage nach. Zeigte er etwa ernsthaftes Interesse an der Band?
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Do 12 Jan 2012, 17:57

Das Lied war relativ einfach zu spielen. Christopher war erstaunt, dass es tatsächlich geklappt hatte. Selbst Mai hatte sich gut eingebracht, obwohl es bei diesem Lied keinen Pianoteil gab. Dennoch hatte das Lied nicht etwa falsch geklungen. Während er spielte guckte er abwechselnd zu jedem.
Als der letzte Part vorüber war streckte Christopher seinen Rücken, indem er die Schultern nach hinten drückte, und lächelte zufrieden dabei. Als Joaquín fragte, warum gerade diese Band es schaffen sollte berühmt zu werden, wanderte sein Blick zu Nemis. Das war eine berechtigte Frage, die er sich auch gestellt hatte. Er würde seinen Job in der Bar noch nicht aufgeben, immerhin war es hier für ihn nur ein Projekt und zu unsicher. Aber das Leben als Star stellte sich Christopher eigentlich recht angenehm vor, wenn sie nicht unbedingt eine so extrem berühmte Band werden würden. Denn so hatten sie weniger Stress mit den Fans und vor allen mit den Fotographen, die wohl vor nichts zurück schrecken wollten um ein gutes Foto oder eine gute Story zu bekommen.
Zu sehr wollte er sich diese Zukunft nicht asumalen, immerhin waren sie ja nicht mal annähernd so weit.
Christopher blickte auf als Nemis auf Joaquíns Frage antwortete. Sie "leben" die Musik ... leider hatten das auch schon andere Bands von sich gemeint und sie sind doch versunken, jedoch aus verschiedenen Gründen. Zu viel Stress, Ärger in der Band selbst und so weiter. Ob sie auch so etwas irgendwann durch leben mussten? Sicherlich.

_________________
Nach oben Nach unten
Joaquín Ortega
Admin
avatar

Schütze
Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Do 12 Jan 2012, 18:05

"Leben....", dachte Joaquin und runzelte die Stirn. "Ein gutes Stichwort....." Er korrigierte sich dann in Gedanken: "... nein das Beste."
Quino rutschte die Wand runter ud setzte sich, ließ die Sängerin aber nicht aus den Augen. Ihre Entschlossenheit beeindruckte ihn. Das mit dem Schwarzlöckchen ignorierte ausnahmsweise.
"Ich bin dabei.", sagte er grinsend und schaute dann in die Runde. Warum nichtmal spontan sein? Außerdem hasste er sein Leben wie es zu dieser Zeit war und das nur wegen diesem blöden Job. Wenn er bei einer Band mitmachen würde könnte er ständig das tun was er am liebsten hatte: auf seiner Gitarre spielen, also wenn die Band auch erfolgreich wäre...
Joaquin holte die Tabaktüte aus seiner Gesäßtasche und fing an sich eine Zigarette zu drehen, diese hatte er vor auf dem Heimweg zu rauchen, denn er wollte nach Hause gehen.

_________________
Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Do 12 Jan 2012, 18:44

Er wollte tatsächlich Teil der Band werden! Das hatte Christopher nicht gedacht, mit der Skepsis und der Reaktion auf die beiden jungen Frauen. Aber dennoch freute es ihn, denn anders als die Mädchen konnte er Joaquín von Anfang an leiden. Klar, vielleicht konnte er schwierig werden, doch im Moment sah es ganz gut aus.
"Willkommen in der Band!" sagte er, denn er dachte nicht, dass Nemis ihn nicht haben wollte. Immerhin war er ziemlich gut gewesen.
In diesem Augenblick ging ihm etwas durch den Kopf. In zwei Tagen sollte eine Band in der Bar spielen. Jedoch hatten sie abgesagt, da der Gitarrist den Arm gebrochen hatte und somit hatten sie ihren Special Guest für diese Nacht verloren. Was würden die anderen dazu sagen, wenn es Christopher hinbekommen würde, diese Nacht für sie zubesorgen? Jedoch musste er auch noch seinen Chef von der Idee überzeugen und er wusste nicht genau, ob dieser zusagen würde. Wahrscheinlich wäre zwar dies der Fall, aber vielleicht hatte er schon eine Lösung für dieses Problem selbst gefunden. Außerdem war Christopher sich nicht sicher, ob die Band es in so einer kurzen Zeit es hinbekommen würde, ein paar Lieder einzuspielen, die sie eventuell nicht kannten. Immerhin war an diesem Samstag wie immer Schwarze Nacht und da war es angebrachter etwas aus seiner Szene zu spielen. Vielleicht wollten sie dies aber auch nicht. Jedoch wäre es ein Anfang. Während seine Gedanken von "Ja ich sag es ihnen" zu "Nein vielleicht doch nicht" hin und her sprangen blickte er auf den Boden und seufzte leise.
"Ich hab eine Idee ..." begann Christopher ohne den Blick zuheben. "Eventuell kann ich uns in zwei Tagen einen Auftritt besorgen ... falls es nicht zu knapp ist."

_________________
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Do 12 Jan 2012, 20:51

Das Lied klappte gut, Mai war mit allem vollkommen zufrieden. Sogar mit der Gitarre.
Als dann der Latino der Band zusagte wollte Mai gerade aufschreien und ihn wegscheuchen, doch lies sie es und blickte den unbeliebten Bandgitarristen an. Bevor sie dem Kerl an die Kehle springen konnte, warum auch immer, sie hatte eben dieses Bedürfnis, murmelte CD etwas.
Ein Auftritt? Jetzt schon? ...in 2 Tagen.... irgendetwas war da... schwarze Nacht! grübelte das Mädchen, das mit der schwarzen Nacht hatte sie in der Zeitung gesehen, nur eine kleine Nebeninfo auf der 3.Seite. Eigentlich wollte sie dahin und einfach mal etwas ausprobieren. Doch wenn sie diesen Auftritt bekamen, müsste sie wohl auf die nächste schwarze Nacht warten. Sie erwartete eher weniger, CD würde auch von der schwarzen Nacht reden, denn Mai wusste nichts über eine Band die spielen sollte, zumindest hatte sie davon nichts gehört.
Interessiert sah sie den Drummer an, "Und wo soll dass ein?" frug die kleine Blondine, Quino mit seiner Zustimmung der Band ausblendend.

_________________
Nach oben Nach unten
Yoshie (Leon)

avatar

Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 19:08

bääh Dx sry das ich gerade so inaktiv bin, aber irgendwie kann ich mich momentan nur ganz ganz schwer in yoshie reindenken >.< ich weiß einfach nicht wie es weitergeht... qq

Yoshie verfolgte das Schauspiel mit gemischten Gefühlen. Nach außen hin gab er sich jedoch nicht so hin und her gerissen. Ein zufriedenes Lächeln zierte seine Lippen während seine Hände bequem über seinem Bass ruhten. Wer ihn nicht schon vor seinem Grinsebacke-wandel kannte konnte ihn so gut wie gar nicht durchschauen. Hinter der freudigen Fassade regten sich derzeit nämlich Zweifel. Am Vortag hatte er eine Seite an dem Kollegen kennen gelernt die er nicht erwartet hatte und die rege Skepsis in ihm weckte. Wenn es eines gab wodurch man sich Yoshie zum Feind hätte machen können, so war es die Musik. "Jedem das Seine" sagte er sich meist, aber diese angriffslustige Seite an Quino hatte Yoshie ziemlich aus dem Konzept gebracht. Er nahm sich vor das ganze im Auge zu behalten und auch auf Mai ein Auge zu haben. Sie und Quino hatten ja nun keinen besonders schönen Start... er wusste nicht mehr was er dem latino zutraute und was nicht. Trotzdem sprach er dem Kollegen ein paar nette Worte: Willkommen in der Band. während er ein leicht verschmitztes Grinsen trug.
Auf CDs Vorschlag war er neugierig, er machte sich jedoch Gedanken, ob zwei Tage mit dem neuen Gitarristen ausreichen würden um zu sagen "wir sind eine Band!"
Vorallem bei Quino war er sich nicht so sicher. Es hatte eine gute Weile gedauert bis er sich Yoshie gegenüber etwas gesprächiger gezeigt hatte, würde er länger brauchen wenn es mehr personen waren?? oder bekam er schneller die Kurve?? auch schien CD Quino sympathisch zu sein... Mal sehen wie es wird.
da es ihm eigentlich egal waren wo und wann sie auftraten da er eh sein Bestes geben würde, hielt er sich aus dem ganzen erst Mal haraus und wartete ab was die anderen sagen würden.
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 19:32

ich glaube fest an dich :*!

Nemis, deren Augen sich reflexartig geweitet hatten, als Quino plötzlich triumphierte: "Ich bin dabei.", wartete erst mal die Reaktion der anderen ab. CD hieß ihn sofort in die Band willkommen, scheinbar war er glücklich mit dieser Wendung. Mai sah weniger zufrieden damit aus, äußerte sich aber auch nicht dagegen. Und Yoshie grinste vor sich hin. Er nahm ihn nun auch freundlich auf, also nahm Nemis an, er hätte auch nichts dagegen. Aber hatte sie eigentlich etwas dagegen? Dieser Kerl hielt sich Mai gegenüber ziemlich respektlos und meinte, er wäre der King, doch "verkorkste" Persönlichkeit hin oder her, die Bandleaderin musste zugeben, dass er auf der Gitarre, wirklich der "King" war. Das ließ sich nicht leugnen. Noch dazu hatte er in kurzer Zeit bereits einen guten Draht zu CD aufgebaut und mit Yoshie als Arbeitskollegen musste er ja auch irgendwie klar kommen.
Sollte sie es wirklich zulassen, dass er die letzte Person in der Band sein würde? Nemis Augen waren nun wieder schmaler geworden, fast so, als wäre sie eine Scharfschützin, die ihr Ziel nie aus den Augen verlor.
Während sie über all das nachdachte, hörte sie den Schlagzeuger sagen: "Ich hab eine Idee ..." begann Christopher ohne den Blick zuheben. " Dann fragte Mai: "Und wo soll dass ein?"
Nemis schloss für einen Augenblick die Augen um sich nochmal völlig auf Quinos Bandbeitritt konzentrieren zu können. Dann richtete sie sich gerade auf und meinte mit sicherer Stimme zu dem Zigarette drehenden Quino gerichtet: "Da ja die anderen offenbar für deinen Beitritt sind, du gut mit uns zusammenspielen kannst, ein gewisses Talent besitzt, hier in der Nähe wohnst, Yoshie schon kennst, wir, wenn das mit dem Auftritt klappt, ziemlich unter Zeitdruck stehen und dich mit unserem Ziel identifizieren kannst....meinetwegen mach halt mit, Krebslunge" Sie schob allerlei Gründe vor und ließ mit dem Spitznamen durchblicken, was sie von Rauchern hielt. Und ein "Willkommen", würde sie schon gar nicht über die Lippen kriegen. Innerlich war sie froh, so einen guten Gitarristen an Bord zu haben. Sie war überzeugt mit seiner Art schon fertig zu werden, ohne großes Drama und Streit daraus zu machen. Gegen Sticheleien würde sie sich natürlich wehren, aber es würde sich in einem Rahmen halten. Nur müsste er sich anstrengen und bereit sein, für die band zu schuften, wenn es nötig war. Er würde sich nicht einfach auf die faule Haut legen können.
Gedanklich verglich sie es mit Poker. Sie konnte ihm nicht in die Karten gucken und er ihr nicht. Aber durch Menschenkenntis würden sie sich einschätzen können. Das heißt, sie würden es automatisch versuchen. Vielleicht würde sie sich auch irren. Aber momentan hatte sie im Gefühl, dass er ihr Ziel ehrgeizig erreichen wollte. Scheinbar hatte ihre Antwort auf seine Frage ihn überzeugt.
Nun sah sie zu CD. "Also schieß los, was für ein Auftritt?" "2 Tage sind knapp...aber ob es machbar ist,kommt ganz auf den Auftritt an", dachte sie sich.
Nach oben Nach unten
Joaquín Ortega
Admin
avatar

Schütze
Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 20:02

Innerlich war Quino ganz zufrieden damit, dass sie ihn aufnahmen. Aber anders hatte es der Latino auch nicht erwartet. Schließlich war er gut. Das "Willkommen" der Anführerin war ein bisschen komisch, aber er wusste, dass sie auch nichts dagegen hatte, denn sonst hätte sie dies gesagt. Er schätzte sie ehrlich ein.
".... Krebslunge", hörte er die Blonde sagen, guckte dann verwundert und blickte auf seine Zigarette runter. Grinsend schaute er wieder auf: "Krebslunge ist nicht zutreffend... zumindest noch nicht." Er zwinkerte ihr zu und lehnte sich dann gegen die Wand.

Als Joaquin das mit dem Auftritt mitbekam änderte er seine Meinung. Er würde doch noch bleiben. Wenn sie wirklich bei einem so kurzfristigen Auftritt mitmachen würden, dann müssten sie in den nächsten Stunden hart üben. Aber das störte ihn wenig, sein musikalisches Ohr war sehr gut. Töne auffassen und auf Gitarre spielen bereitete ihm keine großen Schwierigkeiten.
Quino dachte aber auch daran was für Musik sie spielen müssen, es müsste ja in das Umfeld passen. Deshalb sah er dann etwas gespannt zu CD. Er wartete nun ab bis das Organisatorische geklärt sein würde und würde dann nach draußen gehen um eine zu Rauchen.

_________________
Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 20:30

Als Mai fragte, wo es sein sollte, blickte er wieder zu ihr. Christopher wollte gerade antworten, als Nemis anfing zu reden. "Meinetwegen mach halt mit"? Es klang nicht gerade begeistert, aber er war froh, dass sie Joaquín wenigstens "erlaubte" mitzumachen, denn auf ihn zu verzichten und einen anderen genauso guten Gitarristen irgendwo aufzutreiben würde sicherlich nicht einfach werden. Als schließlich auch Nemis wieder nach dem Vielleicht-Auftritt fragte begann er zu reden.
"Eine Band hat in meiner Bar abgesagt ... vielleich können wir dort spielen, aber ich muss noch mit meinem Chef reden ob es klar geht", erzählte Christopher und rieb sich das Kinn dabei.
"Wir müssen nicht lange spielen. Nur ein paar Songs so um Mitternacht rum", sprach er weiter und machte eine kleine Pause. "Die Musik wird etwas anders sein als die, die wir bis jetzt gespielt werden. Immerhin ist da Schwarze Nacht."
Wie sie wohl darauf reagieren würden? Vielleicht hatten sie ja auch gar keine Lust einen Abend lang in der Szene zu spielen. Jedoch als Anfang wäre es sicherlich machbar, wenn sie das mit der Zeit auch wirkllich hinbekommen würden. Sie müssten sich hineinknien. Eventuell sollte Christopher jemanden anrufen, der für ihn heute einspringt, falls es nicht anders ging.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 20:43

"Krebslunge ist nicht zutreffend... zumindest noch nicht.", hörte sie Joaquín sagen und dachte sich nur ihren Teil.
Dann hörte sie interessiert die Antwort des Barkeepers. "Die Musik wird etwas anders sein als die, die wir bis jetzt gespielt werden. Immerhin ist da Schwarze Nacht."
Sie hatte schon damit gerechnet, dass CD der Szene angehörte. Sein Erscheinungsbild, sein Musikgeschmack, es wies ja nunmal einiges darauf hin. Aber mit Gothic und allgemein "Schwarzem", kannte sie sich wenig aus. Spontan fielen ihr ein par Lieder ein, die sie dem zuordnen würde.
Es wäre ihr erster richtiger Auftritt und die erste Chance. "Ich finde, wir sollten die Chance auf jeden Fall nutzen. Vielleicht macht uns das etwas bekannter in Honvans. Und etwas mit dem Stil experimentieren müssen wir gerade am Anfang ja sowieso, also gerne.", sie grinste und sah dann zu den anderen, um zu schauen, ob sie etwas dagegen hätten.
Sie müssten ihre Musikstils sowieso noch irgendwie zusammenschmeißen, um am Ende einen eigenen Stil zu entwickeln. Und dann könnten sie ja auch in CDs Richtung damit anfangen. Sie fand es toll, dass er sofort eine Möglichkeit im Kopf hatte und an die Band dachte.
Nach oben Nach unten
Joaquín Ortega
Admin
avatar

Schütze
Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 20:53

Das was die Blonde gesagt hatte ignorierte Joaquin. "Schwarze Nacht?", fragte Quino und schaute erfreut drein. Er rappelte sich auf und ließ die Tabektüte dabei wieder in der Gesäßtasche verschwinden.
"So richtig gothmäßig?", fragte er CD und stemmte die Hände in die Hüfte. "Das ist cool!"
Er verschränkte die Arme vor der Brust und nickte gefällig während er sich dann Gedanken machte. Eigentlich mochte er Gothicmusik gar nicht, aber für eine Nacht wäre es interessant diese zu spielen.
"Ich bin nicht so der Fan von Schminke, man kann nämlich nie wissen welches Make-Up an Tieren ausprobiert wurde, aaaber ich finde den Gothicstyle trotzdem total genial. Wie ihr euch von der Gesellschaft abspaltet und dies in eurem Style zeigt. Es ist euch egal was die Anderen von euch halten, sowas repektiere ich. Und es gibt nicht vieles von Menschenhanderschaffenes, das ich respektiere..." Ob die seine Meinung nun interessierte oder nicht, das war Quino egal. Wenn er was zu sagen hatte, sagte er es. Er war einfach ehrlich und direkt.
Joaquin wippte nachdenkend vor und zurück. "Gut, ich persönlich mag keine Gothmusik und kenne mich dementsprechend auch nicht aus... also Liedvorschläge?"

_________________
Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Yoshie (Leon)

avatar

Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 21:01

tut mir leid, ich hab mich schlapp gelacht bei kuras post weil ich so klar yoshie vor augen hatte... das ist ganz klar mein auftritt an diesem Punkt *lach* lest einfach ;P

Quino redet. UND WIE DER REDETE!! So viell hatte er den Kollegen selten erzählen hören. Hatte Yoshie etwa immer das falsche gefragt?? GOTHIC??? QUINO??? Yoshie sah unbemerkt von den anderen ziemlich blöde drein, was wohl auch ganz gut war, es wären wohl nur seltsame Fragen drauf gekommen. Er hatte dem Kerl ja einiges zugetraut und angedichtet in seiner Vorstellung, aber für einen Goth hatte er den Latino nun wirklich nicht gehalten. Alles was er über Quino wusste war insgesamt so verschwindend wenig... jetzt wusste er auf jeden fall mehr als doppelt so viel. Betrübt schlug er mit einem sanften klatscher seine Hand gegen seine Stirn und ließ den Kopf hängen. Das gibts doch niiiiiicht!!! Bitter Smile schaffte es in so kurzer Zeit so viel aus ihm rauszubekommen und er hatte so lange gebraucht damit Quino überhaupt mit ihm sprach??
Er seufzte kaum hörbar und verwendete dabei auch seine Schultern um es dramatischer zu machen. Als er daraufhin irritierte Blicke kassierte gehe ich mal von aus winkte er energisch ab. Ah, sry, ich war in Gedanken!! Das war nicht... Er sah zu CD... Nicht dessen Vorschlag war es, was den armen Yoshie so aus der Fassung gebracht hatte und er hoffte ihm das auch irgendwie verständlich zu machen. Es war nicht wegen deinem Vorschlag!! Ich freu mich drauf, das wird sicher cool! Verlegen schob er eine Hand in den nacken und richtete den Blick auf den Boden. Ich bin schon ein Idiot... machte er sich in Gedanken über sich selbst lustig und hoffte die Anderen würden den Offtopic-ausrutscher von eben nicht zu ernst nehmen. Dann hob er den Blick wieder und lächelte verlegen. Spontan fiel ihm die Mittelschulband ein. Ein paar Male hatten sie zusammen auf einer Bühne gestanden, aber das hier war nun wirklich etwas anderes. Er war gespannt was die Schwarze Nacht so bringen würde.


Zuletzt von Yoshie ♥ am Fr 13 Jan 2012, 21:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 21:16


Als CD mit der Schwarzen Nacht rausrückte kicherte die Blondine leise, "Das trifft sich gut! Da wollte ich eh mal hin." und zwinkerte dem Barkeeper zu.
Dass Nemis Joaquin aufgenommen hatte und der kleine Vortag über die Gothic-Szene bekam Mai nur halber mit, sie war wieder dabei sich auf dem Sofa niederzulassen, ein Glas Wasser zu trinken und Hund etwas zu kraulen.
Musik genau kannte sie auch nicht, also nickte sie Nemis nur zu und wartete auf einen Songwunsch CDs Seite.
Doch als Yoshie aufseufzte und mit seinen Schultern zuckte schaute Mai ihn etwas verwundert an, Was hat er denn? ging es ihr kurz durch den Kopf und beobachtete ihn noch, während er auf den Boden schaute und sich scheinbar etwas schämte. Süß fand Mai ihn, wie er dahockte, die Hand im Nacken, und legte ihren Kopf etwas schief und versuchte in sein Gesicht zu sehen, ob er denn dazu auch noch errötete.

_________________
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 21:38

Christopher nickte Nemis zum, als sie zusagte. Und Auch die anderen waren wohl damit einverstanden.
"Also ich hab nur Schminke ohne Tierversuche ... und das ist kein Muss, sich zu schminken", berichtigte er Joaquín. Christopher war etwas überrascht, dass die Reaktionen so positiv ausfiehlen. Er war eigentlich anderes gwöhnt. Immerhin war für viele der Unterschied zwischen Satanismus und Gothic nicht so groß, was wohl ein Grund für viele war sie zu hassen beziehungsweise abstoßend zu finden. Aber vielleicht hatten sie auch nur Angst vor ihrem Aussehen. Wer weiß das schon.
Auf Yoshies Reaktion musste er belustigt grinsen. Wie schnell er sich für etwas schämte ...
"Ha! Na dann! Lieder fallen mir im Moment nicht viele ein aber vielleicht gefallen sie jemand, oder kennt sie jemand ... In Love With The Darkness von Xandria, Dancing In The Silence von EvenMore ... von Terminal Choice Don't Go und von Nightwish Nemo. Und?" Gespannt sah er in die Runde. Dass jemand eines der ersten drei kannte glaubte er nicht wirklich, immerhin waren sie eher in der Szene bekannt. Aber man konnte ja nie wissen.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 21:47

Nemis nickte zufrieden. Dann war es also beschlossen, keiner hatte etwas dagegen. Sie fand es positiv, dass alle so tolerant waren. Und vor allem Quinos "Vortrag" überraschte sie. Er war also gegen Tierversuche? Das passte zu seiner kleinen Kuscheleinlage mit Hund von eben. "Ein Öko?" Und auch dass er Gothics so respektierte, interessant. "Und es gibt nicht vieles von Menschenhanderschaffenes, das ich respektiere...", sie legte den Kopf unterbewusst leicht schief. "Aber sich selbst respektiert er maßlos.", dachte sie sich, denn genau diesen Eindruck hatte sie von ihm bekommen.
Nemis musste lachen, als CD auf das Thema goths und Schminke einging. "Ich nehme an, wir sollten uns aber schon angemessen schwarz anziehen, oder?", fragte sie dann noch. Sie empfand es als etwas heuchlerisch ansonsten in der Schwarzen Nacht aufzutreten.
Die Lieder sagten ihr nichts. Nur bei "Nightwish" klingelte es, auch wenn der Titel sie wiederrum im Dunkeln tappen ließ. "Ok, ich habe kein Plan von den Liedern..aber wir schaffen das schon. Hast du sie vielleicht auf nem Mp3 oder Handy oder sowas?", fragte sie dann, denn dann könnte er sie ihnen mal vorspielen. Ihr Ehrgeiz war geweckt. Sie hatte beschlossen diese Nacht als Sprungbrett zu nutzen, auch wenn sie darauf wohl nicht besonders hoch springen würden. Zumindest hatten sie ein Publikum und soetwas wie eine Bühne. Es war ein Anfang und sollte ein guter Start werden.
Nach oben Nach unten
Joaquín Ortega
Admin
avatar

Schütze
Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 21:49

hahah freut mich dich inspiriert zu haben mini Very Happy

Joaquin schaute verdutzt und mit hochgezogener Augenbraue zu Yoshie, dann setzte er sich wieder und nahm dabei die Gitarre ab. Keines der nun vorgeschlagenen Lieder von CD kannte er. Seine Hand fuhr zu seinem Nacken, den er dann etwas massierte.
Hm. Vier Lieder in zwei Tagen war kein leichter Brocken. Joaquin schaute zu der Sängerin, die nun sprach. Sie war sich wohl komplett sicher.
"Es ist nicht leicht für eine ganze Band, bestehend aus vier Leuten, soviele Lieder perfekt einzuspielen... Andere Bands brauchen Wochen." Mit dieser Äußerung wollte er zwar nicht sagen, dass es nicht zu schaffen war, aber er hatte keine Lust das klar zu stellen.

_________________
Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 22:02

Bei den Lieder klingelte es in Mais Gedächtnis, zumindest bei 3en von den 4en. "Nemo, In Love with the Darkness und Don´t go kenn ich..... einigermaßen. Dieses Dancing in the Silence hab ich noch nie gehört, sorry." sagte sie dann wieder zu CD gewendet und lächelte ihn an, sie war echt froh diesen Gehirn-"Fehler" zu haben, so musste sie wenigstens nur noch ein Lied kennen lernen.
Dann überlegte sie sich was sie anziehen könnte, sie hatte nicht allzu viel besonderes an Kleidung. Sie dachte nach, iregendetwas schwarzes musste sie doch haben. Sie hatte einen einfachen schwarzen kurzen Rock und ein längeres "Draculas-Braut"-Shirt dass sie kombinieren könnte. Slushs oder so hatte sie nicht, doch sie hatte dunkellilane Springerstiefel, die müssten auch dazu gehen.
Dann blickte sie wieder in die Runde, "Uuuh, ich frag mich wie du dich anziehen wirst, CD!" fuhr sie ihn dann lachend an, sein Style war... besonders.... das mochte sie. Sie beschloss jetzt schon nächstes Mal bei ihm zu fragen, ob sie denn mal in seinen Kleiderschrank gucken dürfte.

_________________
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 13 Jan 2012, 22:43

"Na es wäre schon gut sich schwarz anzuziehen", lächelte Christopher zu Nemis. Zwar war die Szene etwas bunter geworden durch die Cyber und ein paar andere, jedoch wollte er es den anderen nicht erklären. Es würde viel zu lange gehen und außerdem war es jetzt nicht so wichtig. Er hatte natürlich gleich gedacht, dass niemand alle Songs kennen würde. Wahrscheinlich nur Nightwish, hatte er gedacht. Als allerding Mai sagte, sie kenne sogar gleich drei von den Liedern zog Christopher erstaund seine Augenbrauen nach oben.
"Wow ... oke", meinte er nur und saß gelassen auf dem Hocker. Die Bedenken von Joaquín waren berechtigt. Vier Lieder, die fast niemand kannte, einzuspielen, sodass es sich einigermaßen nach was anhörte war sehr schwer in dieser Zeit. Vielleicht war es doch keine so gute Idee jetzt schon aufzutreten. Allerdings hatte sich für nächstes Mal schon eine Band angekündigt, und dass es nochmal zu so einem Zufall käme, davon ging Christopher nicht aus. Nachdenklich blickte er jeden einzelnen an und blieb bei Nemis hängen.
"Vielleicht schaffen wir es ... vielleicht auch nicht. Aber wir sollten es auf jeden Fall mal versuchen", schlug er vor.
In Gedanken war er auch bei seinem Chef. Wie der wohl darauf reagieren würde? Als Mai plötzlich damit rausplatzte, dass sie gespannt sei was er anziehen würde, schrak er auf und lächelte kurz danach. So viel Euphorie hatte er nicht erwartet. Christopher dachte kurz nach was eigentlich er alles im Kleiderschrank so rumhängen hatte. Ließ aber diese Überlegung.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: 5.4.2012   Fr 13 Jan 2012, 22:58

Darüber, was Nemis genau anziehen würde, verschwendete sie erst einen kurzen Gedanken, als Mai CD konkret fragte. Sie hatte einige schwarze Sachen, immerhin ließen sie sich immer gut kombinieren, auch wenn sie lieber kontraste anzog. Dennoch würde sich in ihrem Schrank etwas finden.
"Vielleicht schaffen wir es ... vielleicht auch nicht. Aber wir sollten es auf jeden Fall mal versuchen", sagte CD. Nemis nickte ernst. Es bestand ein Risiko, dass es total nach hinten losgehen würde. Die Zeit war knapp, da hatte der Latino schon recht.
Aber ein Versuch war es allemale Wert. Außerdem würde sich dabei zeigen, wer richtig verbissen reinglotzen könnte, und darauf war die Leaderin schon gespannt. Sie hoffte, dass alle mitziehen würden. Und sie war bereit, dass Risiko einzugehen. Immerhin war die ganze Gründung ein einziges Risiko.
"Ich sehe es als Herausforderung...Wenn wir das schaffen, können wir alles schaffen.", meinte sie und grinste verschlagen. Auch wenn es schief ging, würde sie nicht aufgeben. Aber so ein Erfolg würde ihnen ungemein Auftrieb geben, allein fürs Selbstbewusstsein der Band.
"Habt ihr für heute noch irgendetwas vor? Ansonsten würde ich sagen, wir hängen uns sofort richtig rein." Wieder sah sie in die Runde. Vielleicht hatte Mai einen Termin für eine Wohnungsbesichtigung, oder CD musste arbeiten. Oder Yoshie und Joaquín waren verplant. Erst mal wollte sie sicher gehen. Denn ansonsten würde dies ein langer Tag und vielleicht auch eine lange Nacht werden. Nur konnte sie nicht einschätzen, wie Mais Nachbarn so drauf waren, und ob sie spät Abends noch proben dürften.

Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Sa 14 Jan 2012, 13:56

Mai war ganz euphorisch, ihr erster Auftritt auf einer Bühne, ein Mini-Gig. Sie stellte das glänzende Wasserglas wieder auf den Tisch und schlurf wieder rüber zu ihrem Klavierhocker. Sie fuhr einmal über diesen und lies sich dann plumpsen.
Im Schneidersitz auf der Mini-Bank hockend schaute sie CD an, "Hast du vielleicht irgendwo die Noten? Oder hat jemand ein Smartphone?" mit dem 2. Satz schaute sie dann einmal durch die Runde, denn sie selber wusste dass sie die Noten nicht in ihrem Chaos im Nebenzimmer untergebracht hatte.
Selbst die Tatsache, dass der Latino nun dazu gehörte brachte sie nicht aus dem Konzept. Hatte sie erst einmal gute Laune und Motivation, lies sie diese auch nicht wieder so schnell los. Und daher sie heute noch viel Zeit hatte, daher sie eh nix zu tun hätte als Aufräumen und im Internet zu surfen, sollten sie diese auch nutzen! Wenn sich die Nachbarn beschweren wollten, sollten sie dies eben auch tun. Doch meistens hört man manchmal, wenn sie den ganzen Tag hinter ihrem Flügel hockte, Schritte, über und unter der Wohnung, die taktvoll über den Boden gleiteten.
Das ganze Haus war mit Künstlern bedeckt, Tänzer, Maler und Musiker. Dies machte es ihr auch nochmals schwerer die Wohnung zu verlassen.

bin heute im Kino, ab ca. 16.30uhr bis ca. 19uhr, nur damit ihrs wisst Very Happy

_________________
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Sa 14 Jan 2012, 14:11

Christopher fuhr sich über seine Narbe. Eigentlich sollte er heute arbeiten gehen. Aber vielleicht fand sich jemand, der für ihn einspringen konnte. Und in diesem Moment wusste er auch schon wer dafür in Frage kam. Schließlich hatte er selbst einem Kumpel mal ausgeholfen und das war eine gute Gelegenheit die Schulden zu bezahlen.
"Ich kann jemanden anrufen, der für mich arbeiten geht. Außerdem muss ich das auch noch mit meinem Chef abklären. Danach können wir die Lieder mal anhören", sagte Christopher. Er wusste nicht genau ob er wirklich alle Lieder auf seinem Handy hatte aber ein paar von ihnen werden sich schon finden lassen, dachte er. Es würde sicherlich ein langer und harter Abend. Aber wenn sie heute zwei Songs spielen konnten, konnten sie morgen die anderen und schließlich vor dem Auftritt nochmal alle üben, damit auch jedes Lied saß. Eigentlich ein totsicherer Plan, wie Christopher fand. Nur war das alles theoretisch. Die Praxis konnte immer anders aussehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   

Nach oben Nach unten
 
Bitter Smile - Story (Part 2)
Nach oben 
Seite 8 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» MY STORY
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1
» eine etwas ungewöhnliche story
» Der schwierigste Part
» Neverending Story

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bitter Smile :: Bitter Smile-
Gehe zu: