Bitter Smile


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Bitter Smile - Story (Part 2)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
AutorNachricht
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Fr 20 Jan 2012, 22:14

Nemis stimmte dem Latino mit einem nachdenklichen Blick gedanklich zu. Er hatte Recht, das wäre die nächste Stufe, die sie erreichen mussten. Der erste Schritt war es, etwas bekannter zu werden, Erfahrung zu sammeln und sich als Band zusammen zu finden. Nun ging es also weiter. Sie hatte hin und wieder schon mal etwas getextet, aber ob ihre Texte nun auch ankommen würde, wusste sie nicht. Gerade als sie das einräumen wollte, meldete sich CD zu Wort und beendete die Diskussion über solche Themen.
"Du hast Recht. Ich hab da schon ein par Ideen, das wird schon laufen. Für heute haben wir genug geleistet.", stimmte sie dem Schlagzeuger zu. Nachdem auch sie ihr Glas dann leer getrunken hatte, goss sie sich etwas nach.

Möchtet ihr noch bisschen beschreiben, wie sie nun ihren Auftritt feiern, oder sollen wir spulen?
Nach oben Nach unten
Yoshie (Leon)

avatar

Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Sa 21 Jan 2012, 16:30

Yoshie hielt sich aus der Diskussion raus. Er schrieb zwar Texte und Gedichte... Aber ob das hier her passte...?? Vielleicht irgendwann mal, jetzt sicher noch nicht.
Erst einmal standen andere Dinge im Vordergrund.
Unterschwellig betrachtete er aus dem Augenwinkel Mai, die sich scheinbar etwas schämte, für die tatsache, dass sie kein besonderes Interesse am texten hatte. Es amüsierte ihn und er fand sie unschlagbar niedlich. Er musste spontan an seine kleine Schwester denken und hätte Mai am liebsten gleich durchgeknuddelt. Fix wand er den Blick wieder ab. Die Versuchung war da, aber wer weiß ob sie auf sowas stand... Nur weil Sora die Königin der Knuddelattacken war hieß das nicht, das sie überall ankamen. Er schmunzelte erneut beim Gedanken an seine Schwester Sora. Ich muss ihr unbedingt noch erzählen, dass ich jetzt in einer Band spiele! Spontan fragte er sich ob er sein handy bei sich trug, verwarf den Gedanken aber sofort wieder. Jetzt war wohl wirklich nicht der richtige Zeitpunkt zum telefonieren. Aufmerksam studierte er mit den Augen die Getränkeflaschen die dort noch auf dem Tisch standen. So viel Alkohol... sollen wir das etwa ALLES trinken?!
Während er sich über solch "unwichtiges" zeug gedanken machte verblieb er stumm. Ihm war einfach nicht danach viel zu erzählen. Er genoss noch immer das RestAdrenalin von dem Auftritt und machte es sich auf seinem Sitzplatz bequem.

Ich habe nichts mehr vor. Von mir aus können wir spulen. Smile
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   So 22 Jan 2012, 12:56

oki dann spulen wir mal etwas ^^

Im Laufe der Zeit redeten sie über eine Menge Zeug, witzelten herum und feierten den gelungenen Auftritt.
Doch dann, als sich das Gesrpäch in eine günstige Richtung wandte, beschloss Nemis die Gelegenheit zu ergreifen. "Deine Verspätung hat einen echt miesen Eindruck bei den Leute hinterlassen und dann tauchst du auch noch in dieser Klamotte auf... Du hast uns ziemlich hängen gelassen, Krebslunge, das war Scheiße. Wir sind jetzt ne Band und es ist verdammt wichtig, dass wir uns zumindest was das angeht aufeinander verlassen können. Anderenfalls stehen wir uns nur im Weg.", erklärte sie ruhig aber direkt. "Also sag schon, ist es dir ernst?" Die Stimmung war ernster geworden, auch wenn die Musik, die in der Bar lief, der Szene einen außergewöhnlichen Anstrich verpasste. Nemis sah den Gitarristen toternst an. Sie wollte kein unnötiges Drama daraus machen. Sie hatte gesagt, was zu sgen war und alles weitere war abgängig von seiner Antwort. Entweder er würde verstehen um was es hier ging und in Zukunft keinen Mist mehr bauen, oder weitere Zusammenarbeit hätte keinen Sinn. Aber Nemis hatte es gut durchdacht. Es würde genauso der Band einen Stich versetzen, wenn er nun doch abspringen würde. Über seine Fähigkeiten ließ sich nicht diskutieren. Sie wartete auf eine Antwort, eine bestimmte Antwort.
Nach oben Nach unten
Joaquín Ortega
Admin
avatar

Schütze
Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   So 22 Jan 2012, 21:29

Joaquin war bereits nach seinem zweiten Glas Gin angetrunken. Für einen Kerl wurde er wirklich schnell betrunken, aber das machte ihm nichts aus und er schämte sich auch nicht dafür. Quino hatte die ganze Zeit über relaxed und sich gar nicht wirklich in die Gespräche der anderen integriert. Doch plötzlich wurde er direkt von Nemis angesprochen. Er hörte ihr zwar aufmerksam zu, wirkte aber eher abwesend und schaute in die Luft. "Also sag schon, ist es dir ernst?"
Was war denn mit der auf einmal los? Moment Mal... er war zu spät? Das hatte er gar nicht bemerkt. Sein Schädel brummte durch ihre Standpauke, er rieb sich die Schläfen und seufzte. Er wollte den Alkohol und die Atmosphäre einfach genißen und jetzt das!
"Hm.", machte er nur und legte sich in Gedanken die passenden Worte zusammen.
"Erstens ziehe ich das an was mir gefällt, das Äußere hat nichts mit der Musik zutun, Beweis: Das Publikum gefiel es, obwohl ich so 'abstoßend' gekleidet bin. Außerdem wollte ich nicht so auf Wannabe machen wie..." Er wedelte mit seinen Zeigefinger im Kreis um somit die drei Nicht-Goths zu visieren. "... ihr und dadurch ausgelacht zu werden bzw. beschmunzelt zu werden." Joaquin lehnte sich zurück und legte seinen Arm auf die Couchlehne.
"Zum zweiten Punkt, man muss wirklich dämlich sein um anzunehmen mir wäre es nicht ernst wenn ich Zwei Tage und Nächte probe wie ein Wahnsinniger um diese vier Songs draufzuhaben für einen Auftritt, der nichtmal Geld einbringt." Quino schwang sein Glas wieder umher trank den Rest Gin aus und hatte somit sein drittes Glas geleert. Gott sei Dank hielt Nemis ihm die Standpauke vorher, später hätte er bestimmt keine anständige Antwort raushauen können wegen dem Alkohol, der in seinem Blut pulsierte.
"Also Blondie bild dir deine Antwort selbst."

ich nahm einfach mal an, dass die kein geld bekommen... ich werde es dann später korrigieren falls es nciht stimmt ^^'

_________________
Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Yoshie (Leon)

avatar

Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   So 22 Jan 2012, 22:48

Yoshie hatte bis zu diesem Zeitpunkt ein relativ belangloses aber angeregtes Gespräch mit Mai geführt. Gerade hatte er halb lachend und breit grinsend mit ihr eine amüsante Erinnerung geteilt und hatte glänzende Laune. Als Nemis Quino so direkt auf dessen Einstellung zur Band ansprach wurde Yoshie jedoch hellhörig und wandte den Blick dezent von Mai ab, sodass er aus dem Augenwinkel Nemis und Quino beobachten konnte. Gespannt wartete er auf Quinos Antwort, nachdem der sie zuerst mit einem nichtssagenden "Hm." abgespiesen hatte. Yoshie zog eine Augenbraue hoch und sah den Kollegen nun gerade an. War es das etwa schon?? Der ärger über Quinos zu spät erscheinen kam schleichend zurück während Quino dann seine Antwort präsentierte. Als Quino Yoshie und Co. dann noch als Wannabe betitelte war Yoshies gute Laune endgültig gekippt. Angenervt zogen sich die Innenseiten seiner Augenbrauen ein Stück zusammen und er musste sich zusammenreißen seinen Blick nicht abwertend wirken zu lassen. War das wirklich der Kollege den Yoshie sonst immer als "in ordnung" und "cool" empfunden hatte...?? Der lässige Supermarktangestellte der kaum etwas sagte und kaum Jemandem etwas tat (bedingt dadurch dass er mit ihnen eben nicht sprach)??
Hast du ihr nicht zugehört oder was soll das gelaber...?? Ob es dir ernst ist hat sie gefragt und ein einfaches Ja oder Nein hätte es getan... woher soll sie denn wissen ob es dir nach 2 tagen ernst ist...?? Vielleicht hattest du einfach langeweile?? Ein halbes Schnaufen und ein halbherziges Kopfschütteln unterbrachen seine ruhige aber dennoch angenervte Reaktion. Wenn sie sich denken KÖNNTE wie es um dich steht... dann hätte sie wohl nicht gefragt.
Erneut unterbrach er. Er warf einen kurzen Blick zu Mai und Nemis, dann zu CD und schließlich wieder zu Quino. Was macht DICH eigentlich so sicher, dass wir nicht vielleicht genau DAS sind was wir jetzt tragen?? Don't judge a book by it's cover. Davon solltest du doch wohl genauso ein Liedchen singen können wie alle anderen hier auch.
Yoshie rechnete inzwischen mit einer zynischen oder fiesen Antwort auf seine Ansage, sollte er nur kommen, der unerwünschte Gegenwind. Yoshie war es in diesem Moment egal, sein Ärger war geringfügig abgeschwollen nachdem er ihm ein klein wenig Luft machen konnte, wenn auch sehr verhalten und nur wenig angeinflößend oder etwas derartigem. Gesagt war es trotzdem und Yoshie konnte es nicht zurücknehmen.Gelangweilt und leicht angenervt wirkte sein Gesichtsausdruck. Man konnte meinen er hatte gar keinen Bock auf diese Diskussion und damit lag man wohl richtig. Viel zu sehr mochte Yoshie die Harmonie, neckereien und dumme sprüche eingeschlossen, aber auf einem Level das hier überschritten war.
Nach oben Nach unten
Mai Mason

avatar

Löwe
Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Mo 23 Jan 2012, 06:33

Mai hatte sich lange mit Yoshie unterhalten gehabt und war wieder auf Bier zurückgestiegen bevor ihr Promillewert weiter stark zunahm. Sie lächelte den Verkäufer an, es war eher ein Dauergrinsen, ausgelöst durch die gute Stimmung, Yoshies Unterhaltung und dem Alkohol.
Doch als Nemis den Zuspätkommer frug, ob es ihm ernst sei und eine Standpauke hielt, verschwand das Dauergrinsen und sie schaute eher neutral zu den 2en. Mit Quinos Antwort war sie irgendwie nicht ganz zufrieden, doch was anderes wäre ihr jetzt auch nicht eingefallen.
Doch schon wand der inzwischen neben ihr sitzende Yoshie ein, er lachte auch nicht mehr und sah ziemlich genervt aus. Auch er hielt dem Latino eine fette Standpauke. Damit Yoshie nicht komplett ausrastete legte sie ihren Arm auf seinen Rücken, aus Reflex wie bei ihren Freundinnen wenn sie Probleme hatten, und versuchte ihn mit einem aufmunterten Blick wieder gemäßigte Laune zu verschaffen, doch es sah eher wie ein Hundeblick aus, und das machte es nicht allzu besser.

_________________
Nach oben Nach unten
Yoshie (Leon)

avatar

Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Mo 23 Jan 2012, 13:08

Bevor er noch etwas an seine vorhergegangene Standpauke anhängen konnte oder Quino etwas geantwortet hatte spürte er eine sanfte Berührung an seinem Rücken. Überrascht entspannte sich sein Gesicht etwas und er warf einen kurzen Blick zu Mai, die ihn mit Welpengleichen Augen ansah. Machte sie sich etwa Sorgen um ihn?? Oder wie sollte er das verstehen...?? Jedenfalls war sie scheinbar nicht sonderlich an der Verteidigung Quinos interessiert, denn dann hätte sie eher zurückgeblafft als Yoshie zu beruhigen. Yoshies Gesichtszüge wurden wieder sanfter, kehrten ein bisschen in ihren Ursprungszustand zurück. Irgendwo zwischen "etwas genervt" und "neutral" lag dann das Ergebnis. Von einem Lächeln war jedoch noch immer keine Spur.
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Mo 23 Jan 2012, 18:33

Nemis hatte sich Quinos Antwort angehört. Zugegeben sie war auf eine gewisse Weise „bestimmt“, aber dennoch nicht das, was sie hören wollte, nämlich ein schlichtes „Ja“ oder eben „Nein“. Stattdessen hielt er eine ganze Ansprache. Und dann entgegnete Yoshie ihm, mit einer ebenso unerwarteten Antwort. Sie konnte es anfangs nicht recht einschätzen, aber wie es aussah hatte Yoshie Quinos Verhalten genauso genervt. Und jetzt sagte er ihm mal die Meinung. Noch dazu schien er voll und ganz hinter dem zu stehen, was sie gesagt hatte. Das war schon mal viel wert, die Band, oder jedenfalls Yoshie, stand hinter ihr.
Er hätte ja auch einfach Nichts sagen können, und das alles ihr überlassen. Zwar hätte die Sängerin das auch nicht schlimm gefunden, aber so merkte Quino vielleicht auch, wie die anderen empfanden. Und sie hatte es als nette Geste wahrgenommen. Noch dazu glaubte sie, es war für Leon persönlich auch mal ganz gut gewesen, das loszuwerden. Er war sonst ja immer nur am Grinsen…vielleicht nahm er sich des Friedens Willen öfters zurück. Aber sie traute sich noch nicht recht, ihn soweit einzuschätzen, sie wollte sich nicht irren.
Während allem war Nemis nach wie vor ruhig geblieben. Diskussionen machten ihr Überhauptnichts aus. Sie nahm es niemandem krumm, auch Quino nicht. In bestimmter Hinsicht leuchtete das, was er sagte ihr sogar ein. Aber: "Also Blondie bild dir deine Antwort selbst.", hatte ihre Augenbraue doch in die Höhe springen lassen. Nun würde sie, nachdem die anderen ihre Meinung dazu schon preisgegeben hatten, auch etwas sagen.
„Ich soll mir meine Antwort selbst bilden?“, griff sie nochmal auf und machte eine kurze Pause, in der sie ihn extra erneut musterte. „Ich sehe einen Kerl, der unbedachterweise unser Publikum provozieren muss, 10 Minuten nach Beginn unseres Auftritts in aller Ruhe eintrudelt, ohne irgendjemanden wenigstens mit 2 kleinen Wörtchen Bescheid zu sagen, uns als „Wannabes“ sieht und nicht rallt, dass uns erst mal ein Schwein kennen muss, bevor wir Geld verlangen können. Sei also froh, dass ich mir meine Antwort nicht selbst bilde sondern dich frage, Grünkäppchen.“, sie grinste leicht spöttisch.


Zuletzt von Nemis Gray am Mo 23 Jan 2012, 19:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Mo 23 Jan 2012, 18:53

Christopher war schon angetrunken. Es gab zwei Möglichkeiten wenn er betrunken war: die erste war, er sagt absolut nur die reine Wahrheit (und nichts als die Wahrheit), oder aber - und das war die zweite Möglichkeit - er log wie gedruckt und wurde nicht einmal rot oder ließ sonst irgendwie jemanden ahnen, dass es eigentlich nicht stimmte was er da von sich gab. Doch im angetrunkenen Zustand konnte man noch recht gut mit ihm reden. In der Zwischenzeit hatte er sich auf die Armlehne des Sofas gesetzt und mit den anderen über so manches Zeugs geredet. Manchmal wenn Mai nicht hinguckte schüttete er schnell etwas mehr Alkohol in ihr Glas, sodass es nicht leer ging. Dann hatte Christopher es verpennt ihr nachzuschütten und so war sie wieder auf Bier umgestiegen. Er war sich sicher, dass es bei ihr nicht viel ausmachen würde, wenn sie betrunken werden würde. Denn immerhin war sie bei ihm in seiner Wohnung mit dem Alkohol auch nicht gerade zimperlich umgegangen. Die Gin Flasche war schon leer und er öffnete einfach die nächste ohne hinzuschauen was es überhaupt war. Mit einem großen Schluck wieder wendete er die Flasche auf dem Tisch, sodass er auf das Etikett schauen konnte. Bacardi! Christopher liebte ihn und nahm nochmals einen Schluck.
Doch dann lenkte Nemis das Gespräch auf Joquíns Zuspätkommen. Natürlich war es nicht okay von ihm gewesen und natürlich hatte sich auch Christopher aufgeregt (vor allem über die Kleidung) aber das war eben jetzt Vergangenheit und nicht mehr wichtig für ihn. Immerhin war Joaquín gekommen und hatte hervoragend gespielt. War das nicht die Hauptsache? Als sich Yoshi aufregte verdrehte er die Augen. Der Abend war doch so schön und witzig gewesen. Und Nemis regte sich dann auch noch auf. Es war wirklich blöd. Christopher hatte seit Tagen nicht mehr so viel Spaß und Alkohol gehabt und dann musste auch noch die Stimmung kippen.
"Ihr klärt das mal. Ich muss kurz raus", sagte er und versuchte sich beim Sprechen zusammen zureissen. Mit diesen Worten und mit seinem Glas in der Hand ging er ohne sich umzudrehen aus den Raum und in die Bar. Dort begrüßte er seine Kumpels und Freundinen und begann mit denen noch zu trinken. Das beste war, dass er hier nicht mehr den inneren Zwang hatte sich etwas zurück zunehmen. Immerhin kannte er die Leute in dem orangroten Raum erst seit ein paar Tagen. Doch diese hier schon viel länger.

_________________
Nach oben Nach unten
Joaquín Ortega
Admin
avatar

Schütze
Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Mo 23 Jan 2012, 19:24

Joaquin gähnte ab und zu. Die Strapazen der letzten beiden Tage kamen wohl gerade zum Vorschein. Das Glas stellte er auf den Tisch und lehnte sich wieder zurück. Yoshies Ansage ignorierte er gekonnt. Eigentlich konnte er ihn ja leiden, aber momentan war ihm seine Meinung egal und er wollte auch durch Gegenargumente keinen Streit mit den Arbeitskollegen hervor rufen. Das andere Bondie, das neben ihm saß schien nichts dazu zu meinen und der Goth verschwand aus dem Raum. Wunderbare Idee. Joaquin erhob sich, schwankte etwas. Er hatte wohl doch mehr als genug intus.
"Nun gut.", lallte er und fand dann letzendlich halt auf den Füßen. "Verdammt", dachte er. Das kam natürlich nicht sonderlich seriös rüber. Er zog einen kleinen Notizzettel aus seiner Hosentasche, er hatte immer kleine Zettelchen dabei. Das war ein Tick aus früherer Zeit, als er ein kleiner Streber war und es gut fand sich Dinge zu notieren. Mit seinen Augen suchte er den Raum nach einen Stift ab und fand einen, einen schwarzen Kugelschreiber. "Hier...", fing er an, beugte sich zum Tisch um zu schreiben und reichte das Zettelchen dann Nemis. "... meine Adresse. So ein scheiß wie Telefon oder Handy besitze ich nicht. Erreichen kannst du mich wenn schon dort, oder bei der Arbeit." Joaquin zwinkerte Nemis zu und lächelte dann breit. Irgendwie gefiel es ihm wie diese Band, "seine" Band ihre Meinung äußerte. Authenzität war ihm schon immer wichtig.
Etwas schwankend ging er aus dem Raum und verließ dann auch die Bar. Betrunken turkelte er mit einer Zigarette in der Hand nach Hause.

_________________
Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Yoshie (Leon)

avatar

Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Mo 23 Jan 2012, 19:33

Verdutzt sah Yoshie dem Kollegen nach. Keine gemeine Gegenantwort, keine abschätzigen Blicke... Sogar ein grinsen ohne zynischen Kommentar und dann gabs sogar noch seine Addresse oben drauf. Yoshie hatte sich zuvor gefragt ob er zu weit gegangen war und nun war er völlig verschont geblieben? Vielleicht weil wir arbeitskollegen sind...?? Er hatte die Augenbrauen verdutzt nach oben gezogen und dort waren sie verblieben. Vielleicht um keine Unruhe zu stiften...?? Der Gedanke, dass Quino ihn vielleicht doch mochte munterte ihn extrem auf. In den letzten Tagen hatte Yoshie das Gefühl gehabt, dass Quino ihn gleich behandelte wie alle anderen (und das obwohl sie doch Kollegen waren!) und nun sowas. Sofort waren dem Latino alle Faux-pas' vergeben und Yoshies Stimmung war wieder besser.
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Mo 23 Jan 2012, 20:47

Die Sängerin registrierte, dass Joaquín schon recht voll sein musste, so wie er sich bewegte und lallte. Sie war allenfalls etwas angeheitert, hatte sich aber auch recht zurück gehalten, was den Alkohol an diesem Abend anging. Viel amüsanter, als sich selbst zu betrinken war es doch, so Nemis' Meinung, Betrunkene zu beobachten.
Dann zog der Latino einen kleinen Zettel aus seiner Hostentasche, notierte irgendetwas darauf und gab ihn ihr. Sie sah kurz druaf, doch da erklärte er auch schon: "... meine Adresse. So ein scheiß wie Telefon oder Handy besitze ich nicht. Erreichen kannst du mich wenn schon dort, oder bei der Arbeit.", und zwinkerte, grinste breit. Sie sah ihn leicht skeptisch an, musste jedoch schmunzeln: "Okay~". Er verschwand turkelnd aus der Bar.
"Also echt ein Öko..", dachte sie sich feststellend, während sie das Stückchen Papier musterte. Er hatte letztendlich zwar weder Zu-noch Abgesagt aber die gesamte Aktion konnte für Nemis nur eines bedeuten, er wollte weiterhin dabei sein. Damit war sie zufrieden. Sollte er doch ein komischer Typ sein. Solange es ihm ernst war, war sie bereit über einiges hinwegzusehen.
Ihr Blick schweifte durch die Runde, die ja nun nur noch aus Yoshie, Mai und ihr bestand. Aber CD würde sicher gleich wieder kommen, wenn er mitbekam, dass die Sache geklärt war. Die anderen ansehend wurde ihr Grinsen nun auch breit, sie zog beide Augenbrauen hoch und hielt leicht triumphierend den Zettel hoch. "Das war dann wohl ein 'Ja'.""
Nach oben Nach unten
Christopher Daylen

avatar

Skorpion
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Di 24 Jan 2012, 20:05

Christopher wurde auf Joaquín aufmerksam gemacht, als dieser durch die Bar "wanderte". Hatten sie sich jetzt wieder eingekriegt oder war er aus der Band ausgetreten und war jetzt stink wütend? Diese Frage würde ihn schon einer beantworten. Aber im Moment lachte er lieber mit seinen Freunden herum, die stolz auf ihn waren. Die Band fanden sie gut, nur kannten sie ja nur vier gecoverte Lieder von ihnen, weshalb das Thema wieder schnell gewechselt wurde.
Irgendwann und ein paar Gläser später ging er wieder zur Band zurück. Er stand in der Tür und musste sich an deren Rahmen festhalten um nicht auf der Stelle rumzueiern.
"Was los mit ihm?" fragte er und versuchte nicht so besoffen zu klingen. Ob es ihm jetzt gelungen war oder nicht wusste er nicht. In dem Zustand war es aber auch schwer was einzuschätzen, das man gerade von sich gegeben hatte.

_________________
Nach oben Nach unten
Nemis Gray
Admin
avatar

Wassermann
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   Di 24 Jan 2012, 20:42

so ich mach dann nochmal nachtragend ne überleitung zum part 3

Nemis klärte CD kurz darüber auf, was passiert war, als er weg war. Damit war ja alles geklärt. Und für sie war der Abend keinesfalls gelaufen, ganz im Gegenteil. Sie klärte solche Dinge immer ganz gerne offen.
Dann blieb sie noch etwas mit den anderen, unterhielt sich, trank etwas. Doch irgendwann dann verabschiedete sie sich auch und verzog sich in ihr Auto. Da sie getrunken hatte, wollte sie nicht mehr auf ihren üblichen Parkplatz fahren. Also legte sie sich einfach so ins Auto und pennte sofort weg.
Die nächsten Tage könnten sie nochmal etwas zusammen spielen, vielleicht auch erste Experimente in Richtung eigener Musik wagen. Davon träumte sie diese Nacht.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bitter Smile - Story (Part 2)   

Nach oben Nach unten
 
Bitter Smile - Story (Part 2)
Nach oben 
Seite 11 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
 Ähnliche Themen
-
» MY STORY
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1
» eine etwas ungewöhnliche story
» Der schwierigste Part
» Neverending Story

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bitter Smile :: Bitter Smile-
Gehe zu: